WILA der Wölflinge

Die Wölflinge befanden sich vom 19.-20.01.2013 auf der Gulmalpe. 

Treffpunkt war am Samstag um 13.30 Uhr beim Pfadiheim, wo Alexandra schon auf die Wölflinge wartete. Nachdem alle vollzählig waren, fuhren wir bis nach Übersaxen. Von dort aus mussten wir bis zur Gulmalpe laufen, was für manche ziemlich anstrengend war! Aber wir hatten einige Eltern dabei, die halfen, das Gepäck der Kinder hinaufzuschleppen. Danke! 

Nachdem alle endlich angekommen waren, ging es gleich mit dem Programm weiter. Da wir "nur" 27 Wölflinge dabei hatten und die Rudel ungleich groß vertreten waren, wurden alle in vier Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe musste einen Schlachtruf erfinden, um am Postenlauf danach teilnehmen zu können, wo vier sehr coole Aufgaben bestritten werden mussten. 

Später bauten wir noch eine Tellerrodelbahn den Hügel hinter der Hütte hinunter, wobei Alexander und René tatkräftig mithalfen, während Alexandra und Melanie sich einfach ausruhten und uns nur beobachteten! Diese Faulpelze! 

Dann hieß es endlich: ABENDESSEN! Nachdem wir uns alle trockene Sachen angezogen und unsere Schlafplätze eingerichtet hatten, gab es Reis mit Curry-Geschnetzeltem. Mmmmh! 

Das Abendprogramm folgte bald darauf. Dafür musste jede Gruppe ein Lied umdichten, was gar nicht so einfach war. Heuer gab es endlich wieder einen Hüttenzauber! Und noch etwas passierte an diesem Abend: Melanie erlebte endlich ihre Führertaufe! Sie hört jetzt auf den Namen HATHI. 

Da manche Wölflinge schon im Gemeinschaftsraum fast einschliefen, ging es recht früh hinauf in den Schlafraum, wo man sich wie jedes Jahr entweder die Gruselgeschichte anhören konnte oder noch eine Runde Karten spielen konnte. Manche waren so müde, dass sie schon vor der Geschichte eingeschlafen sind!...alle anderen folgten auch recht geschwind ins Land der Träume. 

Um 8.00 Uhr war Tagwache, wobei die meisten schon früher aufgewacht sind. Es gab leckere Marmeladen-Zopfbrote und jede Menge Kuchen! LECKER! Nachdem alle gestärkt waren, zogen wir wieder unsere (inzwischen wieder trocken gewordenen) Wintersachen an und gingen raus. Es stand das Rodelrennen auf dem Programm! Juhu! Wir hatten einige richtige Raser dabei, die sich schnell die ersten Ränge errodelten. 

Das Rodelrennen war für alle ein riesen Spaß!

Gleich darauf ging es zum Mittagessen, wo wir hohen Besuch von unseren GFs bekamen! Es gab Spaghetti Bolognese, was ratzfatz verputzt wurde. Nach dem Essen hieß es auch schon zusammenpacken und saubermachen. Und bald blitzte und blinkte es in der Hütte! 

Nachdem wir uns alle draußen versammelt hatten, wurden die Sieger des Rodelrennens bekannt gegeben: den ersten Platz erreichte Benedikt Mayerhofer, zweit wurde Paul Mündle und Bronze bekam Elias Meyer. B-R-A-V-O! 

Da kamen auch schon die ersten Eltern heraufspaziert, um ihre Kinder wieder abzuholen. Doch etwas fehlte! Ja klar, ein riesengroßes DANKESCHÖN an unsere fabelhafen Köchinnen Jenny und Caroline und unseren Starkoch Andi! D-A-N-K-E! 

Und schon hieß es wieder Abschied nehmen, denn das WILA 2013 war zu Ende. Nach einer reibungslosen Abfahrt konnten alle Eltern ihre Kinder unverletzt und glücklich mit nach Hause nehmen. 

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Tanja, die uns half, die Materialien schon vorab auf die Hütte zu bringen! 

Gut Pfad, die WölflingsführerInnen